Jammer-Warnung / Varning för gnäll!

Endlich den Platz in der Spezialklinik ergattert. Dort wo man meinte, mir helfen zu können. Es ist keine lebensbedrohliche Krankheit aber eine lebensqualitätbedrohliche solche. Also warum das Jammern? Dort angekommen sehe ich die anderen wirklich kranken Patienten und verstehe, dass ich auf einem sehr hohen Niveau klage, ein Luxus-Jammern sozusagen. Die Hoffnung wurde geweckt, die weiss-gekittelten Götter  meinten, dass alles gut wird, „wir ändern das und das“ und dann Schwupps-die-wupps ist alles gut. Ja, die erste Nacht war alles anderes als Schwupps-die-wupps. Ich denke, ich weiß jetzt in etwa was ein kalter Entzug ist – in Miniform. Die Nacht ewig, die Sekunden laufen eher rückwärts, warum ist der Kissen aus Plastik und ganz, ganz langsam nähert sich das Lebenselixier Kaffee und ein Leben danach. Nächste Nacht etwas besser – also, wird alles doch gut? Neue Medikamente, nein ich google nicht, ich will es nicht wissen, runter damit, fertig und die Hoffnung, die Hoffnung, dass es jetzt doch gut wird. Und dann? Dann stehe ich doch wieder auf LOS. Alle Versprechen haben sich in Luft aufgelöst und ich bin wütend – auf wen?? –oder doch traurig.. Ich Jammerlappen!

Bild Fotolia 233051210


Kom äntligen iväg till specialsjukhuset som skulle hjälpa mig. Ingen livshotande sjukdom men en klart livskvalitetshotande sådan. Alltså varför klaga? Väl installerad inser jag att jag klagar på mycket hög nivå. De andra där, de verkligen sjuka, de har anledning att klaga. Inte jag som bara ”Lyx-klagar”. Hopp väcktes, gudarna i vitt  sa att det blir nog bra, vi ändrar det och det och sen bir det tjo flöjt. Jo, första natten blev det verkligen tjo flöjt. Nu har jag en aning om vad det kanske kan betyda att vara på ”avvänjning”. Natten evig, lakanen svettiga (satans plastkudde), sekunderna rör sig långsamt mot den förlösande morgonen och det förlösande och återuppväckande kaffet. Nästa natt lite bättre – alltså – det blir säkert bra?? Nya mediciner, nej, läser inte vad det står om dem, vill inte veta och hoppet, hoppet, att nu, nu blir det bra eller nästan lite bra. Och så – sen är jag på ruta noll igen. Alla löften gick i kras och vet inte om jag är heligt förbannad – på vem?? – eller ledsen.. Är en gnällfia!

Bild Fotolia 233051210

2 Gedanken zu „Jammer-Warnung / Varning för gnäll!

  1. Gabi

    Liebe Cecilia
    nein du bist deswegen kein Jammerlappen, traurig ja. Bist Du wegen Deines Herzens in der Klinik? Auch wenn andere Menschen schlechter dran sind – es betrifft ja Dich ganz persönlich und da ist es für Dich so schlimm wie Du es eben empfindest. Ich wünsche Dir schnelle Hilfe sonst gehst wieder nach Hause und suchst weiter nach anderen Spezialisten. Liebe Grüße Gabi

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Ach Gabi, bin schon nach Hause gegangen aber denke, dass ich das alles akzeptieren muss. Danke für Deine lieben Worte! Cecilia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Cecilia Stickler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.