Årets vinnare är… Der Hauptgewinn geht an…

Satt idag och väntade på en kompis på det berömda Berlin caféet på Unter den Linden. Kan ju inte bara sitta där och inte beställa något, alltså tänkte jag att en myntatee kunde kanske passa. Och visst kom den – med lite vissen och sorgsen mynta men okey mynta är mynta och man ju inte alltid vara grinig och gnälla – och vad kostade det? EUR 6,80 = cirka 70 kronor!! (För det får jag mer än ”dagens lunch” med allt i Stockholm..). Tror vi utan tvekan kan utkora det caféet till Berlins dyraste – där man sitter inpressad mellan den eviga byggplatsen, trafik, bussar, cyklister och turister.. ack ja..

Habe heute auf eine Freundin auf Unter den Linden gewartet und setzte mich kess in das wohl berühmteste Café dort hin und da man ja nicht einfach da so sitzen kann ohne was zu bestellen, dachte ich, dass eine Minze passend sein könnte. Klar wurde serviert – ok, die Minze war ziemlich traurig und verwelkt schon, aber wer will da immer meckern und was hat das gekostet? EUR 6,80!! (Dafür kriege ich bei ReisMama ein ganzes Menü..) Ich glaube wir können ohne Zweifel den Laden als die Abzocke der Woche (des Jahres??) erkoren… man sitzt da eingequetscht zwischen ewigem Bauplatz, Verkehr, Fahrradfahrer, Busse, E-Biker und Touris.. na, selber schuld..

4 Gedanken zu „Årets vinnare är… Der Hauptgewinn geht an…

    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Liebe Dominique, eine futzelkleine Kanne und sie ergibt zwei futzelkleine Tassen.. Hast Du schon mal eine verwelkte Minze zu dem Preis gehabt? Irre!! Aber dafür kann man “berühmte Personen und Politiker” anglotzen. Kostet ja schließlich auch was..

      Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Ja vielleicht muss reis-mama die Preise erhöhen aber der Laden booooomt so dass sie es wahrscheinlich ehe aus der Masse machen. Ne Caf´e Einstein kann mich vergessen..

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.